Schnell Abnehmen - die besten Tipps

Schnell Abnehmen ist manchmal notwendig, um rasch überflüssige Pfunde zu verlieren. Um möglichst schnell abzunehmen, kann es sich lohnen, mehrere Diäten zu kombinieren. Mit wirksamen Maßnahmen kannst du innerhalb kurzer Zeit deine Traumfigur erreichen.

Ist schnell abnehmen ungesund?

Folgen von ungesunder ErnährungWenn die Jeans kneift oder das Sommerkleid zu eng ist, wird meist eine Crash-Diät genutzt, um schnell abzunehmen. Einseitige Diäten sind allerdings ungesund, da der Körper durch den Nahrungsverzicht zu wenig Vitamine und Mineralien bekommt. Darüber hinaus wirkt sich das Fasten auch auf die Psyche aus. Medizinische Ursachen wie Übergewicht sind wichtige Gründe, um schnell abzunehmen. Menschen mit zu hohem Körpergewicht haben ein größeres Risiko für Herz- und Kreislauferkrankungen, Diabetes und Stoffwechselstörungen.

Falls der Arzt schnelles Abnehmen empfiehlt, ist damit jedoch keinesfalls ein vollständiger Verzicht auf bestimmte Mahlzeiten gemeint. Schnell abnehmen bedeutet, das Gewicht innerhalb kurzer Zeit zu reduzieren. Ob du wirklich schnell abnimmst, hängt im Wesentlichen von deiner Motivation und deiner Ernährung ab. Deshalb solltest du dir realistische Ziele setzen und nicht davon ausgehen, dass du nach einer Woche bereits mehrere Kilos abgenommen hast. Wer zu schnell abnimmt, schadet nicht nur seiner Gesundheit, sondern nimmt erfahrungsgemäß sofort wieder zu, sobald normal gegessen wird.

Es ist sinnvoller, Kalorien zu reduzieren und kleinere Portionen zu essen, als komplette Mahlzeiten ausfallen zu lassen. Wenn du schnell abnehmen willst, solltest du fette und kalorienreiche Lebensmittel von deinem Speiseplan streichen. Deine Mahlzeiten sollten nicht zu große Mengen an Kartoffeln, Nudeln oder Reis enthalten. Obst, Salat und Gemüse kannst du hingegen jeden Tag essen. Wichtig ist, dass du ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst. Bei Flüssigkeitsmangel riskiert du, dass der Stoffwechsel nur eingeschränkt funktioniert und es zu Kreislaufproblemen kommt.

Wie belastend ist schnelles Abnehmen für den Körper?

Für den Körper ist es belastend, wenn du schnell abnehmen willst und deshalb deine Ernährungsgewohnheiten plötzlich umstellst. Wenn du reichlich Leitungswasser, Mineralwasser oder kalorienarme Fruchtsaftschorlen trinkst, nimmst du auch schneller ab. Der Organismus benötigt viel Flüssigkeit, damit Gehirnleistung und Konzentration nicht unter der Diät leiden. Durch regelmäßige Flüssigkeitszufuhr wird der Stoffwechsel angekurbelt, sodass die Kalorien schneller verbrannt werden.

Mit der richtigen Ernährung kannst du nicht nur schnell abnehmen, sondern auch deinen Appetit senken. Proteinreiche Lebensmittel können dir dabei helfen, Muskeln aufzubauen und Körperfett zu reduzieren. Zu den Nahrungsmitteln, die viel Protein enthalten, gehören Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte und Eier. Die drei wichtigsten Hauptnährstoffe, die der Körper benötigt, sind Eiweiße, Kohlenhydrate und Fette. Auch wenn du am liebsten schnell abnehmen willst, solltest du nicht auf diese Nährstoffe verzichten.

Eiweiße liefern dem Organismus viel Energie und sind darüber hinaus für den Muskelaufbau notwendig. Für die Stabilität von Geweben und Organen sorgen die Strukturproteine. Hochwertige pflanzliche Proteine sind in Gemüsesorten wie Blumenkohl, Broccoli, Rosenkohl, Spinat, Grünkohl und Mangold enthalten. Gurken, Salat und Sellerie haben wenig Kalorien, aber viele Vitamine, Mineralien und Spurenelemente.

Aktiv werden und schnell Abnehmen

Sport-AusrüstungWer schnell abnehmen will, muss aktiv werden und regelmäßig Sport treiben. Am besten wirkt die Kombination aus kalorienarmer Ernährung und wöchentlichem Krafttraining. Wenn du mindestens dreimal pro Woche zum Training gehst, wirst du schnell abnehmen. Zusätzlich zum Training im Fitnessstudio kannst du auch Aufwärmübungen Zuhause machen und in deiner Freizeit joggen, wandern oder schwimmen.

Ein Fitnessplan ist ein wichtiges Hilfsmittel, das dich an deine Termine im Sportstudio und deine Diät erinnert. Schnell abnehmen ohne Jojo-Effekt ist nicht immer einfach. Du benötigst viel Durchhaltevermögen und Disziplin, wenn du innerhalb kürzester Zeit viel Gewicht verlieren willst. Unabhängig davon, für welche Diät oder Ernährungsform du dich entscheidest, muss die Methode praktikabel sein und zu deinem Alltag passen.

Exotische Diäten, die einen schnellen Abnehmerfolg versprechen, solltest du genau prüfen. Meist ist nach einem anstrengenden Arbeitstag nicht so viel Zeit übrig, um in bestimmten Bioläden nach ausgefallenen Zutaten und Gewürzen zu suchen. Falls du keine geeignete Diät findest und dennoch schnell abnehmen musst, reduziere einfach den Umfang deiner Mahlzeiten und iss nur die Hälfte. Auf diese Weise versorgst du deinen Körper mit allen wichtigen Nährstoffen, während du gleichzeitig überflüssige Pfunde verlierst. Eine weitere Alternative zum schnellen Abnehmen ist die Kurzdiät. Dabei kannst du an 2 bis 3 Tagen einige Pfunde verlieren.

Schnell Abnehmen mit der Kurzdiät

Bei einer Kurzdiät beschränkt sich die Nahrungsaufnahme auf bestimmte Lebensmittel, beispielsweise auf Obst (Obsttage) oder Milchprodukte (Joghurt, Kefir). Da die Kurzdiät zu den einseitigen Diäten gehört, solltest du sie höchstens 2 bis 3 Tage hintereinander durchführen. Der Erfolg ist rasch sichtbar, denn Obst oder Milchprodukte haben wenig Kalorien, sodass du schnell abnehmen wirst.

Bei Bedarf kannst du die kurze Diät in gewissen Zeitabständen wiederholen. Kurzdiäten sind optimal, wenn es darum geht, kurzfristig einige Kilos abzubauen. Diese Diät ist beliebt, um vor dem Urlaub, der Hochzeit oder anderen wichtigen Ereignissen schnell abzunehmen. Für eine dauerhafte Gewichtsreduktion ist die Kurzdiät jedoch nicht geeignet.

Wenn du Muskeln aufbauen und deine Figur formen möchtest, solltest du deine Ernährungsweise komplett umstellen und auf Crashdiäten verzichten. Schnell abnehmen kannst du auch, wenn du weniger Zucker isst und auf Kuchen und Süßigkeiten verzichtest. Schon der Verzicht auf gezuckerte Getränke wie Cola und Limonade spart viele Kalorien ein, sodass du schneller abnimmst, ohne zu hungern.

Weitere Blogbeiträge:

© Jetzt-Fett-Verbrennen.de