Essen ohne Kohlenhydrate - Abnehmen ohne Jojo-Effekt

Essen ohne Kohlenhydrate ist Bestandteil vieler Diäten zur Gewichtsreduktion. Der Verzicht auf Kohlenhydrate soll das Abnehmen erleichtern. Bei der Atkins-Diät sind keine Kohlenhydrate erlaubt, dafür können Eiweiß und Fett ohne Einschränkung gegessen werden. Eine weitere kohlenhydratarme Diätform ist Low-carb. Diese Diät kommt ebenfalls weitgehend ohne Kohlenhydrate aus.

Diätformen, die Essen ohne Kohlenhydrate vorschreiben


Essen ohne KohlenhydrateNo-Carb und Low-Carb sind zwei unterschiedliche Diätformen, die sich durch den kompletten oder teilweisen Verzicht auf Kohlenhydrate auszeichnen. Eine No-carb Ernährung bedeutet Essen ohne Kohlenhydrate, während bei Low-carb geringe Mengen an Kohlenhydraten erlaubt sind. Beim Essen ohne Kohlenhydrate verwertet dein Körper die Fette und Proteine, die du mit der Nahrung aufnimmst. Wenn du dich Low-carb ernährst, kannst du jeden Tag zwischen 50 und 120 Gramm Kohlenhydrate essen.

Sobald du Lebensmittel, die Kohlenhydrate enthalten verzehrst, steigt dein Blutzuckerspiegel rasch an. Die Bauchspeicheldrüse produziert das Hormon Insulin, das für die Verstoffwechslung von Kohlenhydraten notwendig ist. Durch den hohen Insulinspiegel wird die Fettverbrennung gehemmt und der Körper lagert Fett ein. Mit Essen ohne Kohlenhydrate kannst du diesen Effekt umgehen.

Fetteinlagerungen werden besonders durch einfache Kohlenhydrate, die in Süßigkeiten oder Weißbrot enthalten sind, begünstigt. Zwar machen nicht alle Kohlenhydrate dick, aber wenn du abnehmen willst, gelingt dir das durch Essen ohne Kohlenhydrate leichter. Wenn du die Kohlenhydratzufuhr reduzierst, nimmst du automatisch ab, auch wenn du nicht weniger isst als zuvor.

Essen ohne Kohlenhydrate, um überflüssige Pfunde abzubauen

Kohlenhydrate werden vom Organismus zur Energieversorgung des Gehirns gebraucht und in der Leber und den Muskeln gespeichert. Dennoch ist es nicht notwendig, täglich eine bestimmte Menge an Kohlenhydraten zu essen. Im Gegensatz zu Fetten und Proteinen, die für den Organismus unverzichtbar sind, kommt der Körper vorübergehend ohne Kohlenhydrate aus. Essen ohne Kohlenhydrate ist möglich und in Abnehmprogrammen wie der Atkins-Diät, der No-carb- oder Low-carb-Diät auch so vorgesehen.

Da Ernährungsexperten vor einseitiger Ernährung warnen, solltest du nicht über längere Zeit ausschließlich Nahrungsmittel ohne Kohlenhydrate essen. Der Körper benötigt auch Kohlenhydrate und holt sich diese, falls sie nicht mit der Nahrung zugeführt werden, aus den Muskeln. Dabei kommt es zum Abbau von Muskelmasse, während sich der Fettanteil im Körper erhöht.

Essen ohne Kohlenhydrate ist deshalb eher eine kurzfristige Lösung. Für Menschen, die unter Gicht oder einer Nierenkrankheit leiden, ist Essen ohne Kohlenhydrate nicht empfehlenswert. Als wichtige Energielieferanten werden Kohlenhydrate zur Versorgung von Gehirnzellen, roten Blutkörperchen und den Fortpflanzungsorganen benötigt.

Welche Lebensmittel sind beim Essen ohne Kohlenhydrate erlaubt?

Es wird zwischen "guten" und "schlechten" Kohlenhydraten unterschieden. Sogenannte einfache Kohlenhydrate, die in Lebensmitteln wie Nudeln, Weißbrot und Kuchen enthalten sind, werden vom Organismus rasch verwertet und in den Blutkreislauf geleitet. Nahrungsmittel mit hohem glykämischen Index sorgen für einen rasanten Anstieg des Blutzuckerspiegels, gefolgt vom schnellen Absinken der Zuckerwerte.

Nach dem Verzehr von Süßigkeiten hast du schnell wieder Hunger und der Körper verlangt nach mehr Kohlenhydraten. Die überschüssige Energie wird dabei in Form von Fettpölsterchen an Hüften und Oberschenkeln eingelagert. Die sogenannten "guten" Kohlenhydrate verursachen keine starken Schwankungen des Blutzuckerspiegels und machen länger satt. Bei einer Low-carb-Diät sind diese Lebensmittel deshalb in geringen Mengen erlaubt.

Zu den Lebensmitteln mit schlechten Kohlenhydraten gehören Croissants, Brötchen, Pommes frites, Nudeln aus Weißmehl und Kartoffelpüree (Fertigprodukt). Gute Kohlenhydrate sind Nahrungsmittel wie Roggenknäckebrot, Vollkornbrot und gekochte Kartoffeln. Beim Essen ohne Kohlenhydrate sollte auf Kuchen, Kekse, Eis und Schokolade verzichtet werden, denn diese Süßwaren haben keinen Nährwert und belasten die Kalorienbilanz unnötig.

Gesunde Nahrungsmittel für das Essen ohne Kohlenhydrate

Wenige oder gar keine Kohlenhydrate sind in Lebensmitteln wie Fisch (ohne Panade) und Meeresfrüchten enthalten. Bei einer Diät, die das Essen ohne Kohlenhydrate vorschreibt, kannst du Fleisch und Geflügel essen, denn diese Nahrungsmittel kommen ohne Kohlenhydrate aus. Einige Kohlenhydrate sind in Form von Zucker vor allem in verarbeiteten Fleisch- und Wurstwaren enthalten. Kaum Kohlenhydrate finden sich in Eiern, sodass du beim Essen ohne Kohlenhydrate nicht auf dein Frühstücksei verzichten musst.

Zu den Lebensmitteln ohne Kohlenhydrate gehören Milchprodukte wie Hartkäse und Schnittkäse. Käsesorten wie Gorgonzola, Roquefort und Camembert enthalten nur geringe Mengen an Kohlenhydraten. Wenn du deine Ernährung auf Essen ohne Kohlenhydrate umstellst, solltest du Milchprodukte wie Quark, Joghurt, Kefir und Buttermilch gar nicht oder nur sparsam verwenden, da sie Milchzucker und dadurch mehr Kohlenhydrate enthalten.

Gemüse punktet mit einem geringen Kohlenhydratanteil und eignet sich deshalb für alle Diäten, bei denen Essen ohne Kohlenhydrate eine Rolle spielt. Kohlenhydratarm sind Gemüsesorten wie Spinat, Mangold, Grünkohl sowie Gurken und Blattsalat. Stärkehaltige Gemüse wie Mais, Hülsenfrüchte und Kartoffeln enthalten etwas mehr Kohlenhydrate.

Bei den Obstsorten haben Zitrusfrüchte, grüne Melonen, Beeren und Guaven nur wenig Kohlenhydrate, während in den meisten süßen Obstsorten viel Fruchtzucker und damit Kohlenhydrate enthalten sind. Zum Essen ohne Kohlenhydrate sind Nusssorten wie Paranüsse, Mandeln und Macadamianüsse am besten geeignet. Getränke, die zum Essen ohne Kohlenhydrate passen sind Mineralwasser, Leitungswasser, ungesüßter schwarzer Kaffee, Kräuter- und Früchtetees. Light-Getränke sind ebenfalls fast kohlenhydratfrei.

Weitere Blogbeiträge:

© Jetzt-Fett-Verbrennen.de